Weitere Artikel:

Erfolg bei 12.000 Pati­en­ten: „Nie­mand muss an Covid 19 ster­ben“ — EXKLUSIV: Ärz­te aus den USA berich­ten über Früh­be­hand­lungs­pro­to­kol­le seit 2020

Do 30. Jun. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Dani­el Weinmann

Es war im Früh­jahr 2020, als Geor­ge Fareed und Bri­an Tyson beob­ach­te­ten, dass die übli­che Stan­dard­be­hand­lung von Coro­na-Erkrank­ten ver­hee­ren­de Fol­gen haben kann: Men­schen kamen mit Sym­pto­men zum Arzt oder ins Kran­ken­haus, ihre Dia­gno­se lau­te­te auf Covid 19. Sie wur­den ohne Behand­lung nach Hau­se geschickt, wo sie sich aus­ku­rie­ren soll­ten. Vie­le Pati­en­ten wur­den wie­der gesund. Doch in eini­gen Fäl­len ver­schlim­mer­te sich die Krank­heit zu Hau­se. Die Pati­en­ten muss­ten ins Kran­ken­haus ein­ge­wie­sen wer­den und wur­den an Beatmungs­ge­rä­te ange­schlos­sen. Vie­le Erkrank­te star­ben. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest