Entlassene Notärztin rettete zeitgleich zwei Menschenleben nach Impfreaktionen

Mi 19. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: telegra.ph

Kür­zlich wurde in den Medi­en bekan­nt, dass in Graz eine Notärztin ent­lassen wurde, weil sie die Covid Imp­fung als “Dreck” beze­ich­net hat. Was jedoch nicht bekan­nt gemacht wurde, ist die Tat­sache, dass sie an jen­em Tag bei ein­er Imp­fak­tion zwei lebens­bedrohliche Impfnot­fälle zeit­gle­ich zu betreuen hat­te: die erste Pati­entin litt an starkem Harn- und Stuhldrang und zeigte besorgnis­er­re­gende neu­rol­o­gis­che Aus­fälle; die zweite litt an Gefühlsstörun­gen im Gesicht, Hals und Rachen und hat­te das Gefühl “neben sich zu ste­hen” – es war eine bedrohliche Sit­u­a­tion, die Frau Dr. B. an jen­em Tag vor­fand. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest