Quel­le: tkp​.at

Während die Phar­ma­fir­men sich bemü­hen ihre Stu­di­en so hin­zu­bie­gen, dass eine angeb­li­che Wirk­sam­keit in irgend­ei­nem Zeit­raum fest­stell­bar ist, zei­gen die Daten aus dem rea­len Leben das Gegen­teil. Das bri­ti­sche Office of Natio­nal Sta­tis­tics (ONS) ver­öf­fent­licht noch halb­wegs unver­fälsch­te Daten aus denen klar ersicht­lich ist, dass die Imp­fe­rei hoch gefähr­lich ist und Todes­fäl­le ver­ur­sacht. Auch Daten aus Kana­da zei­gen die Gefähr­lich­keit der „Impf­stof­fe“. TKP hat in den ver­gan­gen 12 Mona­ten immer wie­der Daten aus dem UK – von Eng­land sowie von Schott­land – ver­öf­fent­licht, die klar gezeigt haben, dass die Geimpf­ten häu­fi­ger infi­ziert, erkrankt und ver­stor­ben sind als Unge­impf­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest