Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Dass Wis­sen­schaft­ler und Ärz­te sich poli­tisch instru­men­ta­li­sie­ren las­sen, ist nicht erst seit der, zur Pan­de­mie erklär­ten Covid-19-Erkran­kung bekannt. Wie der Fall einer AfD-Bun­des­tags­kan­di­da­tin in Baden-Würt­tem­berg zeigt, schre­cken sol­che Cha­rak­te­re – trotz ihres ärzt­li­chen Gelöb­nis­ses – nicht davor zurück, ärzt­li­che Behand­lung aus poli­ti­schen Grün­den zu ver­wei­gern. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest