DKHG warnt vor FFP2-Maskenpflicht für alle

Mi 20. Jan. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Die Deutsche Gesellschaft für Kranken­haushy­giene (DGKH) warnt davor, die FFP2-Maskenpflicht im Nahverkehr und beim Einkauf auch auf andere Bun­deslän­der auszudehnen. Den Bay­ern emp­fiehlt die Organ­i­sa­tion, die FFP2-Maskenpflicht zu überdenken.

Monate­lang galt die Mund-Nasen-Bedeck­ung in Verbindung mit der Abstand­sregelung als Präven­tion­s­maß­nahme Num­mer eins zur Eindäm­mung des Coro­n­avirus. Nun haben sich die Län­derchefs mit Bun­deskan­z­lerin Angela Merkel darauf ver­ständigt, dass beim Einkaufen und im Per­so­nen­nahverkehr eine Pflicht zum Tra­gen von medi­zinis­chen OP-Masken getra­gen wer­den müssen; in Bay­ern sind FFP2-Masken Pflicht.

Die Deutsche Gesellschaft für Kranken­haushy­giene und die Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedi­zin und Präven­tivmedi­zin hat in ihrer Stel­lung­nahme vom 15. Jan­u­ar drin­gend zu ein­er Über­prü­fung der FFP2-Maskenpflicht ger­at­en. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest