Weitere Artikel:

DKHG warnt vor FFP2-Mas­ken­pflicht für alle

Mi 20. Jan. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Die Deut­sche Gesell­schaft für Kran­ken­haus­hy­gie­ne (DGKH) warnt davor, die FFP2-Mas­ken­pflicht im Nah­ver­kehr und beim Ein­kauf auch auf ande­re Bun­des­län­der aus­zu­deh­nen. Den Bay­ern emp­fiehlt die Orga­ni­sa­ti­on, die FFP2-Mas­ken­pflicht zu überdenken.

Mona­te­lang galt die Mund-Nasen-Bede­ckung in Ver­bin­dung mit der Abstands­re­ge­lung als Prä­ven­ti­ons­maß­nah­me Num­mer eins zur Ein­däm­mung des Coro­na­vi­rus. Nun haben sich die Län­der­chefs mit Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel dar­auf ver­stän­digt, dass beim Ein­kau­fen und im Per­so­nen­nah­ver­kehr eine Pflicht zum Tra­gen von medi­zi­ni­schen OP-Mas­ken getra­gen wer­den müs­sen; in Bay­ern sind FFP2-Mas­ken Pflicht.

Die Deut­sche Gesell­schaft für Kran­ken­haus­hy­gie­ne und die Gesell­schaft für Hygie­ne, Umwelt­me­di­zin und Prä­ven­tiv­me­di­zin hat in ihrer Stel­lung­nah­me vom 15. Janu­ar drin­gend zu einer Über­prü­fung der FFP2-Mas­ken­pflicht gera­ten. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest