Weitere Artikel:

„Die Men­schen wer­den getäuscht und belo­gen!“ Inten­siv­schwes­ter Tine aus der Coronastation

Do 29. Apr. 2021 | Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Seit 30 Jah­ren ist Tine Kran­ken­schwes­ter. Der­zeit auf der Coro­na­sta­ti­on. Der Inten­siv­bet­ten­man­gel dort sei nicht neu, erklärt sie. „Ich per­sön­lich habe schon vor Coro­na erlebt, dass in der Umge­bung kei­ne frei­en Bet­ten mehr zur Ver­fü­gung stan­den“, so Tine. „Dies ist in Deutsch­land schon lan­ge Rea­li­tät, dafür braucht es kein Coro­na!“ Sie ärgert sich maß­los dar­über, dass die poli­tisch ver­ur­sach­te Mise­re jetzt als Ali­bi genutzt wird, um den Men­schen Maß­nah­men, die in Grund­rech­te ein­grei­fen, „unter­zu­ju­beln“, wie sie meint. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest