Dr. David E. Martin: Wir setzen Millionen Menschen etwas aus, das bereits 2005 als Biowaffe bekannt war

Mi 14. Jul. 2021 | Medizin und Pflege, Angepinnt

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Let­zte Woche sprach Recht­san­walt Rein­er Fuellmich mit Dr. David E. Mar­tin (Video hier), der die Patente rund um das Coro­n­avirus und seine Impf­stoffe unter­sucht hat. Unter anderem sagte er, dass der Grippeimpf­stoff seit 10 Jahren von den Regierun­gen weltweit verzweifelt bewor­ben wird. Der Plan scheit­erte und die Bevölkerung akzep­tierte die Injek­tion nicht. Dann wählten sie einen anderen Erreger, erk­lärte Dr. Mar­tin. Das Ziel von Covid ist es, so viele Men­schen wie möglich einen „Coro­na-Impf­stoff“ zu verabre­ichen. Mar­tin wies darauf hin, dass noch nie ver­sucht wurde, das Virus mit Medika­menten zu bekämpfen. „Hier geht es darum, Men­schen etwas zu injizieren, von dem bekan­nt ist, dass es schädlich ist, näm­lich das S1-Spike-Pro­tein“, sagte er. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest