COVID-19-Impfstoffe sind unwirksam: Unangenehme RKI-Daten und der Versuch, sie anders darzustellen

Sa 14. Aug. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: sciencefiles.org

Immer voraus­ge­set­zt, man geht davon, aus, dass die Impf­stoffe über­haupt effektiv/wirksam waren. Aber hal­ten wir den Her­stellern zugute, dass sie etwas mit ein­er höheren Effek­tiv­ität als Saline Lösung sie hat, verkauft haben.
Nur ist die vielle­icht ein­mal vorhan­dene Wirkung in ein­er Geschwindigkeit ver­schwun­den, die atem­los macht. Mal ehrlich: Wir alle, die wir von Anfang an skep­tisch waren, wir hät­ten nicht gedacht, dass das Impf-Märchen so schnell auf­fliegt, wie es let­ztlich aufge­flo­gen ist. Und nun ist es soweit, dass das Robert-Koch-Insti­tut zugeben muss, dass es bis­lang bere­its 10.827 so genan­nte Impf­durch­brüche gegeben hat, also Fälle, in denen die Imp­fung das Gegen­teil dessen bewirkt, was sie bewirken soll. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest