Britische Regierung veröffentlicht Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe

Mo 15. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Ein Bericht der britis­chen Arzneimit­tel­be­hörde offen­bart weit­ere Neben­wirkun­gen der Coro­na-Imp­fun­gen. Ins­ge­samt berichteten über 30.000 Geimpfte bis Ende Jan­u­ar von über 100.000 uner­wün­scht­en Impf­reak­tio­nen. Beson­ders auf­fäl­lig sind dabei 13 Men­schen, die nach der Imp­fung erblind­e­ten, acht Fehlge­burten und ins­ge­samt 236 Fälle mit tödlichem Ausgang.

Die Liste mit Neben­wirkun­gen und uner­wün­scht­en Reak­tio­nen der Coro­na-Imp­fun­gen wird immer länger. Ein Bericht der britis­chen Med­i­cines & Health­care prod­ucts Reg­u­la­to­ry Agency (MHRA, Zulas­sungs- und Auf­sichts­be­hörde für Arzneimit­tel in Großbri­tan­nien ähn­lich dem Paul-Ehrlich-Insti­tut in Deutsch­land) fügt den bere­its bekan­nten Impf­reak­tio­nen wie Schmerzen, Gesicht­släh­mung und Blutkrankheit nun auch Erblind­ung und Fehlge­burt hinzu. Der Bericht wurde am 11. Feb­ru­ar aktu­al­isiert und umfasst Mel­dun­gen über Neben­wirkun­gen seit Beginn der Impfkam­pagne am 9. Dezem­ber bis Ende Januar.

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest