Britische Impfkommission: gegen generelle Covid-Impfung von Unter-18-Jährigen

Mi 21. Jul. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: tkp.at

Die Impfung von Kindern und Jugendlichen ist ein besonders kontroverses Thema. Nach der deutschen Ständigen Impf-Kommission (STIKO) spricht sich nun auch die britische Joint Committee on Vaccination and Immunisation (JCVI) gegen eine generelle Impfung der jüngeren Generation aus. Beide haben gut fundierte Argumente, die aber offenbar in Ländern wie Österreich unbekannt sind. In einem Bericht wird eine Abwägung zwischen der Gefährdung von Jugendlichen und Kindern durch eine Infektion und den möglichen Nebenwirkungen vorgenommen. Das JCVI kommt zum Schluss, dass eine routinemäßige Impfung bei unter dem 18. Lebensjahr nicht zu empfehlen ist: (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest