Quel­le: repor​t24​.news

Bereits ver­gan­ge­nen Monat hat­te die Ärz­te­grup­pe „Uncen­so­red Doc­tors“ auf Grund­la­ge offi­zi­el­ler Daten der bri­ti­schen Regie­rung die fak­ti­sche Wir­kungs­lo­sig­keit der Covid-10-Imp­fun­gen nach­ge­wie­sen. In einem aktu­el­len Video kon­kre­ti­siert die Grup­pe ihre Vor­wür­fe nun mit wei­te­ren Daten. Die­se bezie­hen sich auf den Zeit­raum zwi­schen der 42. Kalen­der­wo­che 2021 und der fünf­ten Kalen­der­wo­che 2022 (sie­he hier und hier). Dem­nach zeig­te sich zwi­schen der drit­ten und fünf­ten Woche die­ses Jah­res der Wech­sel des Injek­ti­ons­pro­to­kolls von zwei auf drei Imp­fun­gen. In der drit­ten Woche trat augen­schein­lich zunächst eine leich­te Ver­bes­se­rung der Wirk­sam­keit ein. Die­se ähnelt der Situa­ti­on in der 42. Kalen­der­wo­che 2021 – nur dass sich die damals behaup­te­te Wirk­sam­keit bei den 18- bis 29-Jäh­ri­gen dies­mal nicht wie­der­hol­te, signi­fi­kant gerin­ger war und bereits in der Woche dar­auf wie­der ins Nega­ti­ve fiel. In der fünf­ten Woche ver­schlech­ter­te sich die Wirk­sam­keit noch wei­ter. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest