BioNTech/Pfizer-Impfstoff: Fehlende Evidenz für Wirksamkeit bei älteren Menschen

Do 21. Jan. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: de.rt.com

In Deutsch­land wird – sofern keine Liefer­schwierigkeit­en für Impf­stoffe beste­hen – immer wieder betont, wie wichtig eine Imp­fung im Kampf gegen die Coro­na-Gesund­heit­skrise sei. In den Main­streamme­di­en wird häu­fig darauf hingewiesen, dass die Wirk­samkeit “des” Impf­stoffs “95 Prozent” betrage. Mit weni­gen Aus­nah­men, die vor allem auf “sta­tis­tis­che Unsicher­heit­en” zurück­zuführen seien, wür­den damit alle geimpften Men­schen vor ein­er Ansteck­ung mit dem SARS-CoV-2-Erreger sich­er geschützt, betonte der Präsi­dent des Paul-Ehrlich-Insti­tuts Klaus Cichutek gegenüber dem Spiegel. Dabei räumte selb­st das Robert Koch-Insti­tut (RKI) nun im Rah­men ein­er Fach­pub­lika­tion in dem Epi­demi­ol­o­gis­chen Bul­letin vom 14. Jan­u­ar ein, man könne keine Aus­sage über die Wirk­samkeit “des Impf­stoffs” (Anm.: gemeint ist der von BioNTech/Pfizer) bei Per­so­n­en über 75 Jahren tre­f­fen. Im Bul­letin heißt es dazu auf Seite 27: (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest