Weitere Artikel:

Aus­ge­fal­le­ne Not­fall­be­hand­lun­gen, lee­re Kli­ni­ken: Wie vie­le Lei­chen haben Spahn & Co. im Keller?

Sa 13. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Wäh­rend die Bun­des­re­gie­rung die Bevöl­ke­rung mit ihrem Zah­len-Ike­ba­na zu Inzi­denz­wer­ten und immer ver­stie­ge­ne­ren Bedin­gun­gen für Tei­löff­nun­gen ablenkt, gera­ten die wirk­lich alar­mie­ren­den Fak­ten aus dem Blick: Als Fol­ge des Lock­downs und der poli­tisch aus­ge­ru­fe­nen Pan­de­mie wird die nor­ma­le medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung immer schlech­ter – mit unab­seh­ba­ren Folgen.

Die Regel­be­hand­lung der Bevöl­ke­rung in den deut­schen Kran­ken­häu­sern (also die Bewäl­ti­gung all der Erkran­kun­gen, Ver­let­zun­gen und Gebre­chen, mit denen sich Medi­zi­ner vor Auf­tre­ten die­ses sog. Coro­na­vi­rus befasst haben) ist im ver­gan­ge­nen Jahr in besorg­nis­er­re­gen­den Aus­maß zurückgegangen.

Wei­ter­le­sen

Pin It on Pinterest