Ausgefallene Notfallbehandlungen, leere Kliniken: Wie viele Leichen haben Spahn & Co. im Keller?

Sa 13. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Während die Bun­desregierung die Bevölkerung mit ihrem Zahlen-Ike­bana zu Inzi­den­zw­erten und immer ver­stiegeneren Bedin­gun­gen für Teilöff­nun­gen ablenkt, ger­at­en die wirk­lich alarmieren­den Fak­ten aus dem Blick: Als Folge des Lock­downs und der poli­tisch aus­gerufe­nen Pan­demie wird die nor­male medi­zinis­che Ver­sorgung der Bevölkerung immer schlechter – mit unab­se­hbaren Folgen.

Die Regel­be­hand­lung der Bevölkerung in den deutschen Kranken­häusern (also die Bewäl­ti­gung all der Erkrankun­gen, Ver­let­zun­gen und Gebrechen, mit denen sich Medi­zin­er vor Auftreten dieses sog. Coro­n­avirus befasst haben) ist im ver­gan­genen Jahr in besorgnis­er­re­gen­den Aus­maß zurückgegangen.

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest