Auch Norwegen setzt Impfungen mit AstraZeneca aus – Berlin sieht keinen Anlass für einen Stopp

Do 11. Mrz. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Nach Däne­mark hat am Don­ner­stag auch Nor­we­gen den Gebrauch des Coro­na-Impf­stoffs von AstraZeneca aus­ge­set­zt. Zur Begrün­dung ver­wies Geir Bukholm von der Nationalen Gesund­heits­be­hörde in Oslo auf Hin­weise auf mögliche gefährliche Neben­wirkun­gen des Impfstoffs:

„Wir warten auf mehr Infor­ma­tio­nen, um zu prüfen, ob es einen Zusam­men­hang gibt zwis­chen der Imp­fung und diesem Blut­gerinnsel-Fall“, sagte er.

Däne­mark hat­te zuvor die Imp­fun­gen mit dem Vakzin des britisch-schwedis­chen Her­stellers aus­ge­set­zt. Nach Angaben der dänis­chen Gesund­heits­be­hörde liegen Berichte über „schwere Fälle“ von Blut­gerinnseln bei Geimpften vor.

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest