Quel­le: uncut​news​.ch

Die COVID-Sprit­ze hat bereits Tau­sen­de von Todes­fäl­len und Zehn­tau­sen­de von Kran­ken­haus­auf­ent­hal­ten ver­ur­sacht, laut den eige­nen Daten der Bun­des­re­gie­rung. Und das ist nur die Spit­ze des Eis­bergs. Das ist die deut­li­che War­nung von Dr. Peter McCull­ough – dem Arzt mit den meis­ten Zita­ten in der Natio­nal Libra­ry of Medi­ci­ne zu die­sem The­ma. Unter nor­ma­len Umstän­den wür­den 50 Todes­fäl­le, die dem VAERS-Über­wa­chungs­sys­tem der CDC gemel­det wer­den, dazu füh­ren, dass ein Medi­ka­ment sofort vom Markt genom­men wird. Im Fall der COVID-Imp­fun­gen wur­den jedoch bereits Tau­sen­de von Todes­fäl­len gemel­det, und den­noch wer­den die Mas­sen­impf­pro­gram­me wei­ter vor­an­ge­trie­ben. Dr. McCull­ough, ein Medi­zin­pro­fes­sor, der ein welt­weit aner­kann­tes und sehr erfolg­rei­ches COVID-Behand­lungs­pro­to­koll ent­wi­ckelt hat, beton­te auch, dass es vie­le unnö­ti­ge Todes­fäl­le als Fol­ge von poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen auf ver­schie­de­nen Regie­rungs­ebe­nen gege­ben hat. Ver­pas­sen Sie nicht die­ses wich­ti­ge Inter­view – und ver­ges­sen Sie bit­te nicht, es an Freun­de und Ver­wand­te wei­ter­zu­ge­ben, die viel­leicht gera­de jetzt über die­se The­men nach­den­ken. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest