An Corona-Impfung gestorben? Beunruhigende Obduktionsergebnisse in Köln

Di 9. Feb. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Geht es nach den Leitar­tik­lern und Nachricht­en­sprech­ern der Staats- oder staat­sna­hen Medi­en, dann ist jede Diskus­sion müßig: Es gibt keine Impftoten. Wer in noch so auf­fäl­ligem zeitlichen Zusam­men­hang mit der Imp­fung das Zeitliche seg­net, der ist an seinen Vor­erkrankun­gen oder not­falls Alterss­chwäche gestor­ben. „Gestor­ben in Verbindung mit„: so etwas darf es nur bei Coro­na geben, nicht bei den Coro­na-Imp­fun­gen. Das allerd­ings sehen neuerd­ings Juris­ten und Strafer­mit­tler ganz anders. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest