Quel­le: wochen​blick​.at

Es ist ein wei­te­rer Rück­schlag für Mei­nungs­frei­heit und Rechts­staat­lich­keit in Öster­reich. Der bekann­ten Coro­na-kri­ti­schen Ärz­tin Kon­stan­ti­na Rösch wur­de mit sofor­ti­ger Wir­kung die Berech­ti­gung zur Aus­übung ihres Beru­fes in Öster­reich ent­zo­gen. Die freie Mei­nungs­äu­ße­rung der bekann­ten Medi­zi­ne­rin war schon seit län­ge­rem vie­len Coro­na-Fana­ti­kern ein Dorn im Auge. Wahr­schein­lich stör­ten ihre fach­lich fun­dier­ten Aus­sa­gen die guten Geschäf­te mit der angeb­li­chen Pan­de­mie. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest