Weitere Artikel:

Ärz­te, die zu dem Schluss kamen, dass der Coro­na-Impf­stoff für schwan­ge­re Frau­en sicher ist, wer­den von Pfi­zer bezahlt

Fr 6. Mai. 2022 | Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

Schwan­ge­ren Frau­en wird emp­foh­len, sich mit den mRNA-Impf­stof­fen von Pfi­zer und Moder­na gegen das Coro­na­vi­rus imp­fen zu las­sen. Die Imp­fung ist sicher und wirk­sam, auch wäh­rend der Schwan­ger­schaft, so hieß es in den Medi­en und wur­de auch von den Gesund­heits­mi­nis­tern in den Län­dern pro­pa­giert. Frei­ge­ge­be­ne Pfi­zer-Doku­men­te zei­gen jedoch ein beun­ru­hi­gen­des Bild, sag­te die Jour­na­lis­tin Nao­mi Wolf in Ban­nons War Room. Bevor man zu dem Schluss kam, dass der Coro­na-Impf­stoff „sicher und wirk­sam“ ist, wur­den schwan­ge­re und stil­len­de Müt­ter von den kli­ni­schen Stu­di­en aus­ge­schlos­sen. Sie durf­ten nicht an den Stu­di­en teil­neh­men. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest