Weitere Artikel:

4.000 Intensivbetten weniger als vor einem Jahr – trotz tödlichster Pandemie aller Zeiten?

Mi 31. Mrz. 2021 | Medizin und Pflege

Quelle: journalistenwatch.com

Und dafür schickt man uns in den Lockdown und droht uns mit einem neuen Massensterben? Innerhalb eines Jahres, zwischen April 2020 und März 2021, hat sich die Zahl der verfügbaren Intensivbetten in Deutschland offenbar um über 4.000 Betten reduziert – und zwar nach den offiziell von der deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv-und Notfallmedizin (DIVI) mitgeteilten Zahlen. Wie kann so etwas sein – jetzt, wo man uns nach inzwischen fast einem halben Jahr Lockdown erneut mit knappen Intensivkapazitäten droht? Und was ist mit den Milliarden geschehen, die Bundesgesundheitsminister Spahn während der Corona-Krise an die Kliniken überwiesen hat? (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest