37-Mal mehr Nebenwirkungen und 76 Tote nach Impfung in der Schweiz

Di 18. Mai. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Laut einem Bericht der Schweiz­er Zulas­sungs­be­hörde Swissmedic ist die Zahl schw­er­er Neben­wirkun­gen nach Imp­fung im Ver­gle­ich zu 2019 explodiert. 76 Patien­ten star­ben nach ein­er Coro­na-Imp­fung. Zurück­ge­führt wer­den die Toten allerd­ings, anders als bei Coro­na-Toten, auf schwere Vor­erkrankun­gen. Swissmedic arbeit­et mit der Gates-Stiftung zusam­men. Ins­ge­samt sind seit Beginn der Impfkam­pagne 1.953 Ver­dachts­fälle von durch die Imp­fung aus­gelösten Neben­wirkun­gen bis zum 4. Mai verze­ich­net wor­den. 701 Mel­dun­gen davon sind als schw­er­wiegend eingestuft. Die Zahl der schw­er­wiegen­den Neben­wirkun­gen nach Imp­fung sind damit im Ver­gle­ich zu 2019 um das 37-Fache gestiegen, wie auf corona-transition.org errech­net wurde. Im Ver­gle­ich­s­jahr waren nur (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest