17 Kinder tot, mehr als 2000 leiden an Multisystem-Entzündungssyndrom aufgrund von COVID-Impfstoff

Mo 12. Jul. 2021 | Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: connectiv.events

Kleine Kinder wer­den zu Opfern des Mul­ti Sys­tem Inflam­ma­to­ry Syn­drome (MIS), auf­grund des Anstiegs der Anzahl von Antikör­pern, die im Kör­p­er durch den COVID-19-Impf­stoff gebildet wer­den, der Schä­den am Immun­sys­tem verur­sacht, die andere Organe angreifen. Min­destens 17 Kinder sind in Jaipur gestor­ben und mehr als 2000 Kinder in ganz Indi­en lei­den an MIS, das durch die ver­mehrte Bil­dung von Antikör­pern durch den COVID-Impf­stoff verur­sacht wird. Die klin­is­chen Stu­di­en des COVID-19-Impf­stoffs für Kinder im Alter von 2 bis 18 Jahren began­nen let­zten Monat im Juni in 525 Zen­tren in Indi­en. Der Impf­stoff, der den Kindern gegeben wird, um COVID-19 zu bekämpfen, ist nun zu einem großen Prob­lem gewor­den. Bei Kindern, die gegen Covid kämpfen, wer­den hohe Covid-Antikör­p­er nun zum Feind des Lebens der Kinder. Die tragis­che Nachricht wurde aus Jaipur, Rajasthan von Bhawani Singh für News18 berichtet. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest