Quel­le: tkp​.at

Ich war letz­te Woche in Wien. Min­des­tens 2/​3 der Men­schen dort set­zen in den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln den Gess­ler­hut auf bzw. bin­den sich eine Mas­ke vors Gesicht. Obwohl die­se Pflicht nur noch in Wien exis­tiert. Es wird in Öster­reich allen Erns­tes über ein Wie­der­auf­le­ben des Test­wahns dis­ku­tiert, auch an Schu­len. Und trotz der explo­die­ren­den Übersterb­lich­keit nach der „Covid Imp­fung“, trotz dem dra­ma­ti­schen Ein­bruch bei Lebend­ge­bur­ten, trotz Tur­bo­krebs, Herz­in­farkt und rui­nier­tem Immun­sys­tem, trotz der War­nun­gen der Her­stel­ler selbst, wenn sie Bör­sen­be­rich­te ein­rei­chen müs­sen, trotz der Covid Erkran­kun­gen der vier­fach „Geimpf­ten“, trotz alle­dem gibt es gar nicht so weni­ge Men­schen, die sich vol­ler Freu­de auch noch die fünf­te, sechs­te oder zwan­zigs­te Sprit­ze geben las­sen wür­den. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest