Quel­le: tee​ma​na​.com

In einer Email von tee­ma­na heißt es: “Das Land­rats­amt Rems-Murr hat aner­kannt, dass es für A‑3 nicht zustän­dig ist, da es sich um einen Pflan­zen­roh­stoff han­delt — die so sehr belas­ten­de Ver­fü­gung des Land­rats­amts von 2019 ging also von irri­gen Annah­men aus. Da die Abspra­che mit dem Regie­rungs­prä­si­di­um von 2014/​2015 ein­ge­hal­ten wur­de und wird, dür­fen ana­med-edi­ti­on und tee­ma­na ihren so wich­ti­gen Dienst für die Men­schen dank eines gericht­li­chen Ver­gleichs end­lich wie­der auf­neh­men. Unser bril­lan­ter Rechts­an­walt Herr Dr. Eisen­hart von Loeper, für den man wohl erst noch pas­sen­de Wor­te erfin­den müss­te, um ihn und sei­nen uner­müd­li­chen, auf­op­fern­den Ein­satz eini­ger­ma­ßen tref­fend zu beschrei­ben und zu wür­di­gen, konn­te dies bewir­ken und bewei­sen. Wir sind ein­fach nur über­wäl­tigt! Eben­so gebührt Ihnen allen unser aus tiefs­tem Her­zen emp­fun­de­ner Dank für alle Anteil­nah­me, so vie­le Hilfs­an­ge­bo­te und jede Unter­stüt­zung auf viel­fa­che und unter­schied­li­che Wei­se – Sie haben sich mit uns soli­da­ri­siert und nun dür­fen wir gemein­sam ein Wun­der erle­ben! Das wer­den wir Ihnen nie ver­ges­sen – auf­rich­tigs­ten, innigs­ten und wärms­ten Dank! Bit­te ver­zei­hen Sie uns, wenn wir nicht alle Mails in der Sache beant­wor­ten kön­nen – die unten ste­hen­den Zei­tungs­ar­ti­kel sind hof­fent­lich hilf­reich für eine etwas aus­führ­li­che­re Bericht­erstat­tung. Wir grü­ßen Sie alle ganz herz­lich und über­glück­lich! Ihre Iri­na Bau­mann und das teemana-team.”

Anhang:

Hier geht es zum Arti­kel der Win­nen­der Zeitung

Hier geht es zum Arti­kel der Stutt­gar­ter Zeitung

Pin It on Pinterest