Weitere Artikel:

Zwangs­imp­fung und Immunitäts-Ausweis?

Do 7. Mai. 2020 | Allgemein

Trotz jah­re­lan­ger Bemü­hun­gen ist es For­schern und Wis­sen­schaft­lern bis heu­te nicht gelun­gen, Impf­stof­fe gegen Coro­na-Viren wie SARS und MERS zu ent­wi­ckeln. Geimpf­te Ver­suchs­tie­re ent­wi­ckel­ten schwer­wie­gen­de Lun­gen­schä­den. Auch gegen COVID-19 wur­de — trotz Mil­li­ar­den Finan­zie­rung — bis­lang kein Impf­stoff erforscht.
Infek­ti­ons­schutz-Imp­fun­gen sind Maß­nah­men am gesun­den und nicht am kran­ken Men­schen und müs­sen des­halb hohen Sicher­heits­stan­dards (z.B. der deut­schen „fast-track“-Zulassung) standhalten.

Beant­wor­ten Sie selbst die fol­gen­den Fragen?

  • Soll­ten Impf­stof­fe jedem Men­schen welt­weit zur Ver­fü­gung ste­hen, der sich vor einer Pan­de­mie schüt­zen will?
  • Soll­ten sich gesun­de Men­schen nach Aus­bruch einer Pan­de­mie einer Viren­schutz-Imp­fung unterziehen?
  • Soll­te die (Wieder-)Herstellung rechts­staat­li­cher Ver­hält­nis­se auf Grund­la­ge des deut­schen Grund­ge­set­zes von der Ver­füg­bar­keit eines Impf­stof­fes abhän­gig gemacht werden?
  • Soll­ten Impf­pflicht und Immu­ni­täts­aus­weis zur Vor­aus­set­zung dafür gemacht wer­den, dass Bür­ger ihre ver­fas­sungs­mä­ßi­gen Grund­rech­te in Anspruch neh­men dürfen?
Zur Auf­klä­rung und zur eige­nen Mei­nungs­bil­dung haben wir die­se Inter­net­sei­te veröffentlicht!

Pin It on Pinterest