Die geziel­te Zer­stö­rung der Wirt­schaft kos­tet inzwi­schen zahl­rei­che Opfer. Eine Frau, die in einem Rei­se­un­ter­neh­men tätig ist, berich­tet davon, dass sich im ers­ten Coro­na-Jahr sie­ben ihrer Kol­le­gen das Leben genom­men haben. Die feh­len­de Hoff­nung und Aus­sicht auf Bes­se­rung ver­lei­tet vie­le dazu, ihrem Leben vor­zei­tig ein Ende zu set­zen. Die­se Aus­weg­lo­sig­keit ist der Coro­na-Poli­tik zu ver­dan­ken, die alle Hin­der­nis­se erst errich­tet hat. Wie soll es erst im Coro­na Jahr 2, 3 oder 4 wer­den? Wann wird die Poli­tik end­lich wie­der zu Ver­stand kom­men und die­se unsäg­li­che und men­schen­ver­ach­ten­de Poli­tik been­den, die Exis­ten­zen zer­stört und Men­schen in den Selbst­mord treibt?

Wer vor knapp etwas über einem Jahr davor warn­te, dass auto­ri­tä­re Herr­schafts­ver­hält­nis­se dro­hen und die Frei­heit in Gefahr ist, galt als Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker. Kei­ne 14 Mona­te spä­ter zeigt sich, wie schnell sich die Frei­heit durch die Hin­ter­tür ein­schrän­ken ließ. Ein Staat, der kla­re Ver­bo­te aus­spricht, dass nicht mehr gereist wer­den darf, wäre zu offen­sicht­lich dik­ta­to­risch. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den die Grund­rech­te daher nach und nach aus­ge­he­belt, indem Bedin­gun­gen geschaf­fen wur­den, die vor­gau­keln, dass neue Rege­lun­gen erfor­der­lich wären. Seit Beginn der Coro­na-Poli­tik wird die Wirt­schaft in den Indus­trie­na­tio­nen gezielt gegen die Wand gefah­ren, um die Grund­vor­aus­set­zun­gen für den Gre­at Reset zu schaf­fen und eine Viel­zahl von Men­schen macht alles ohne Wider­spruch mit, was Poli­ti­ker und frag­wür­di­ge Wis­sen­schaft­ler vorschreiben.

Pin It on Pinterest